EM 2016 Spielorte in Frankreich (mit Karte)

1

Hier sind auf einer Frankreich-Karte und in Porträts die zehn Spielorte der Fußball-Europameisterschaft 2016: Bordeaux, Lens, Lille, Lyon, Marseille, Nizza, Paris, Saint-Denis (Paris), Saint-Étienne, Toulouse

Die 10 Spielorte der EM 2016 in Frankreich

Die Fußball-Europameisterschaft EURO 2016 wird in zehn Spielorten in Frankreich ausgetragen. Das sind die EM 2016-Städte in alphabetischer Reihenfolge: Bordeaux, Lens, Lille (Villeneuve-d’Ascq), Lyon, Marseille, Nizza, Paris, Saint-Denis (Paris), Saint-Étienne, Toulouse

Karte: EM 2016 Spielorte

Karte-Spielorte-EM-2016-Frankreich

(Quelle: maps.google.com)

Die EM 2016-Spielorte im Porträt

Saint-Denis

Der EM 2016-Spielort Saint-Denis ist eine Stadt mit ca. 110.000 Einwohnern, die sich direkt an den Norden von Paris anschließt. Saint-Denis liegt in der Region Île-de-France.

Im Stadtviertel La Plaine steht Frankreichs Nationalstadion, das Stade de France. Es ist Austragungsort sowohl des Eröffnungsspiels als auch des Finales der EURO 2016.

Website der Stadt: www.ville-saint-denis.fr

Paris

Auch in Frankreichs Hauptstadt Paris werden natürlich Spiele der EURO 2016 ausgetragen. Gespielt wird im Prinzenpark (Parc des Princes), dem Stadion von Paris Saint-Germain.

Im EM 2016-Spielort Paris leben 2,2 Mio. Einwohner. Bekannt ist Paris als „Stadt der Liebe“ oder „Stadt des Lichts“. Millionen von Touristen besuchen jährlich Sehenswürdigkeiten wie Eiffelturm, Champs-Élysées, Notre-Dame, Louvre oder Sacré-Cœur.

Website der Stadt: www.paris.fr

Marseille

Der EM 2016-Spielort Marseille ist mit 850.000 Einwohnern nach Paris die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Die Hafenstadt liegt am Mittelmeer in der Region Provence-Alpes-Cote d’Azur.

Das Stadion von Marseille heißt Stade Vélodrome und ist Heimat des Fußballclubs Olympique de Marseille.

Website der Stadt: www.marseille.fr

Nizza

Etwa 200 km östlich von Marseille und nur 30 km von der italienischen Grenze entfernt liegt der EM 2016-Spielort Nizza. Auch Nizza gehört zur Region Provence-Alpes-Cote d’Azur. Nizza ist mit fast 350.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Frankreichs.

In Nizza werden die Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2016 im neu erbauten Stade de Nice ausgetragen.

Website der Stadt: www.nice.fr

Lyon

Der EM 2016-Spielort Lyon ist mit fast 500.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Frankreichs und wird auch „Stadt des Lichts“ genannt. Lyon liegt in der Region Rhone-Alpes-Auvergne, am Zusammenfluss der Flüsse Rhone und Saône.

Austragungsort der EM-Spiele in Lyon wird das neugebaute Stadion „Stade des Lumières“ sein.

Website der Stadt: www.lyon.fr

Saint-Étienne

Nur 50 km von Lyon entfernt liegt der EM 2016-Spielort Saint-Étienne. Auch Saint-Étienne gehört zur Region Rhone-Alpes-Auvergne, in der Industrie-Stadt leben etwa 170.000 Menschen.

Der größte Fußballclub der Stadt heißt AS Saint-Étienne, der seine Spiele im EM 2016-Stadion „Stade Geoffroy-Guichard“.

Website der Stadt: www.saint-etienne.fr

Toulouse

Im Süden Frankreichs liegt der EM 2016-Spielort Toulouse. Mit etwa 450.000 Einwohnern ist Toulouse die viertgrößte Stadt im EM-Gastgeberland. Toulouse ist Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées.

Das Stadion von Toulouse heißt „Stadium Municipal“ und hat eine Kapazität von 41.000 Plätzen.

Website der Stadt: www.toulouse.fr

Bordeaux

Beim EM 2016-Spielort Bordeaux denkt man natürlich zuerst an Wein. Nicht umsonst trägt die Stadt den Titel „Welthauptstadt des Weins“. Bordeaux ist die Hauptstadt der Region Aquitaine und das politische und wirtschaftliche Zentrum von Frankreichs Südwesten.

Für die Fussball-Europameisterschaft 2016 wird in Bordeaux das neue Stadion „Grand Stade de Bordeaux“ errichtet, in dem auch der vielfache französische Meister Girondins de Bordeaux seine Heimspiele austragen wird.

Website der Stadt: www.bordeaux.fr

Lens

Ganz im Norden von Frankreich, in der Region Nord-Pas-de-Calais liegt der EM 2016-Spielort Lens. Lange Zeit galt Lens aufgrund des massiven Kohlebergbaus als das französische Ruhrgebiet. Seit Mitte der 80er Jahre wird in Lens aber keine Kohle mehr abgebaut.

Nur etwa 35.000 Einwohner leben in der Stadt, in der der RC Lens der größte Fußballverein ist. Gespielt wird bei der EM2016 im Stade Bollaert-Delelis.

Website der Stadt: www.villedelens.fr

Lille (Villeneuve-d’Ascq)

Nur 40 km von Lens entfernt liegt der EM 2016-Spielort Lille bzw. Villeneuve-d’Ascq. Beide Städte grenzen direkt aneinander. Lille gilt als die „Hauptstadt von Flandern“ und liegt in der Region Nord-Pas-de-Calais.

Der französische Erstligist OSC Lille trägt seine Heimspiele im Stade Pierre-Mauroy in Villeneuve-d’Ascq aus, das auch Austragungsort von sechs Spielen der EURO 2016 sein wird.

Website der Stadt: www.lille.fr

Alle EM 2016-Spielorte im Porträt, mit Frankreich-Karte #EM2016 #EURO2016

>> hier weiterlesen: EM 2016 Spielplan ⚽ Alle Gruppen, Anstoßzeiten & Spielorte

>> hier weiterlesen: Alle EM 2016 Stadien in Frankreich im Überblick

(Bilderquelle: Google Maps)