WM 2018: So läuft die WM-Qualifikation

0

Erstmals wollen bei der WM 2018 in Russland alle 209 Mitgliedsländer der FIFA an einer Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen. Im Rennen um die 32 Plätze bei der WM 2018 sind 206 Nationalmannschaften, die im Rahmen der Qualifikation zur WM 2018 gegeneinander antreten. Russland hat als WM-Gastgeber seinen Startplatz sicher; Simbabwe und Indonesien wurden aus der FIFA ausgeschlossen.

Wie läuft die WM 2018-Qualifikation?

Wie läuft die WM 2018-Qualifikation in den Kontinentalverbänden der FIFA? Wieviele Teams qualifizieren sich pro Kontinentalverband? Die Anzahl der WM2018-Starter nachfolgend in Klammern.

Europa (14): Sieben Gruppen mit sechs Teams und zwei Gruppen mit fünf Teams spielen die WM 2018-Quali. Die Gruppensieger sind dabei, die acht besten Gruppen-Zweiten müssen in die Playoffs.

Afrika (5): Die laut FIFA-Weltrangliste 26 schlechtesten Teams ermitteln in Playoffs 13 Starter für die 2. Runde. Dort stoßen 27 weitere Mannschaften dazu.

Asien (4 oder 5): Die WM2018-Qualifikation läuft schon. 12 von 40 Teams aus der 2. Runde ermitteln in zwei Sechser-Gruppen die vier direkten WM-Starter.

Nord- und Mittelamerika (3 oder 4): 10 von 24 Teams haben die ersten Runden überstanden. In Playoffs werden sechs Teams ermittelt, die in der 4. Runde mit den sechs Topteams (z.B. USA, Mexiko) in drei Vierergruppen gelost werden. Die ersten beiden Mannschaften jeder Vierergruppe ziehen in die Finalrunde ein. Dort qualifizieren sich die drei besten Teams direkt für die WM2018, der Vierte muss in die Playoffs.

Südamerika (4 oder 5): Alle zehn Teams treten gegeneinander an (Hin- und Rückspiele). Die besten vier Teams qualifizieren sich direkt. Der Fünfte muss in die Playoffs.

Ozeanien (0 oder 1): American Samoa, die Cook Inseln, Samoa und Tonga ermitteln ein Team, das zu den restlichen sieben Mannschaften stößt. Diese acht Teams werden zunächst auf sechs und dann auf zwei reduziert. Diese beiden Mannschaften ermitteln einen Sieger, der dann gegen eine Mannschaft aus Asien oder Amerika in den Playoffs um einen WM 2018-Platz spielt.

Die Europa Gruppen der WM 2018-Qualifikation

In Europa treten 52 Teams in neun Qualifikations-Gruppen zur WM 2018 gegeneinander an.

Deutschland spielt in Quali-Gruppe C gegen Tschechien, Norwegen, Nordirland, Aserbaidschan und San Marino. Damit hat die DFB-Elf keine allzu schwere Qualifikationsgruppe erwischt.

Deutlich schwieriger ist die Gruppe A, in der unter anderem Frankreich, Niederlande und Schweden aufeinander treffen. In Gruppe G werden sich Spanien und Italien um die direkte Qualifikation zur WM 2018 streiten. Gruppe I scheint mit Kroatien, Türkei, Ukraine, dem starken Team aus Island sowie Finnland mit fünf fast gleichwertigen Teams besetzt zu sein.

Die europäischen WM 2018 Quali-Gruppen im Überblick

WM 2018-Qualifikation Europa-Gruppen

>> WM 2018 Qualifikation: Die Termine von Deutschland

>> WM 2018 Spielplan

(Titelbild Quelle: fifa.com)

WM 2018: So läuft die WM-Qualifikation
5 (100%) 4 votes

Send this to a friend