7:1 – Das Jahrhundertspiel – Buch-Rezension

1

Christian Eichler hat eines der besten Fußball-Bücher der letzten Jahre geschrieben. Eines über das Jahrhundertspiel von Deutschland gegen Brasilien bei der WM 2014.

7:1 – Das Jahrhundertspiel, von Christian Eichler

Als der brasilianische Mythos zerbrach und Deutschlands vierter Stern aufging

Lieber Christian Eichler,

vielen Dank für dieses großartige Fußball-Buch. Du nimmst uns darin mit zurück in diese wunderbare Nacht vom 8. Juli 2014. Eine Nacht, die wir in unserem Leben niemals mehr vergessen werden. Eine Nacht mit einem Ereignis, das von so epochalem Ausmaß war, dass es einen der wenigen Wo-warst-Du-damals-Momente in unserem Leben schaffen wird.

Ich schlage Dein Buch auf, habe noch nicht einmal zwei Seiten gelesen und bin sofort zurückversetzt in die Sommernacht vom 8. Juli 2014 als wäre sie gestern gewesen: Es ist 22:00 Uhr, ich sitze auf der Couch, im ZDF beginnt die Übertragung des WM-Halbfinales und durch das offene Fenster weht eine laue Sommernachtsbrise.

Etwa 90 Minuten später ist die Fußball-Welt nicht mehr die, die sie einmal war.

7-1 Das Jahrhundertspiel - Deutschland

Die Chronik eines Fußballspiels

Dein Buch „7:1 – Das Jahrhundertspiel“ lässt uns das Halbfinale der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014 zwischen Brasilien und Deutschland im Estádio Mineirão in Belo Horizonte noch einmal chronologisch erleben.

Los geht es in der 1. Minute

„Um 16:58 Uhr, Ortszeit Belo Horizonte, »Schöner Horizont«, und an diesem Tag laut Lokalzeitung »die Hauptstadt der Welt«, stehen die zweiundzwanzig Akteure des Spiels Nummer einundsechzig der Fußballweltmeisterschaft 2014 bereit. Je elf auf ihrer Seite des Platzes, auf einer Stelle trippelnd, umherblickend, mit sehr unterschiedlichem Ausdruck. Hulk wirft Augen und Hände zum Himmel, als gehe er zu einem Gottesdienst. Bastian Schweinsteiger lächelt, als freue er sich auf einen Junggesellenabend.

Der Ball liegt auf dem Mittelpunkt des Spielfeldes, das in diesem Moment der Mittelpunkt des Planeten Fußball ist. Es wird, um als eines der großen Spiele der Geschichte zu gelten, so wenig Zeit benötigen wie kein Jahrhundertspiel zuvor. Nur dreißig Minuten.“

In den folgenden 89 Minuten nimmst Du uns, lieber Christian, mit auf den Platz im Stadion von Belo Horizonte und beschreibst uns die prägendsten Minuten des Spiels als würden wir selbst auf dem Rasen stehen. Aber es ist mehr als eine Beschreibung: Es ist eine präzise Taktikanalyse, die uns verstehen lässt, warum gerade auf dem Platz das passiert, was wir mit eigenen Augen zwar sehen, aber irgendwie nicht richtig begreifen können.

So wie beim 1:0 von Thomas Müller.

11. Minute: Müller, Tor

„(…) Neun zu vier lautet also die Überzahl der Brasilianer im eigenen Strafraum bei dieser ersten deutschen Ecke. Doch die vier Deutschen wissen, was sie tun. Die neun Brasilianer nicht. Ein, zwei Sekunden vor Ausführung steht das schwarz-rote Quartett noch über rund fünf Meter Radius verteilt, bewegt sich dann aber mit kreuzenden Laufwegen aufeinander zu. Das Ziel: die Manndecker in einen Stau zu locken. (…)

Drei Deutsche, Klose, Hummels und Höwedes, kommen dem Ball entgegen. Nur Müller strebt scheinbar von ihm weg, kreuzt von hinten rechts nach vorne links – genau dorthin, wo der Ball am Ende landen soll. Die Laufwege der anderen drei machen es Müllers Bewacher, David Luiz, unmöglich, ihm zu folgen. Luiz läuft in den Querläufer Klose hinein. So kommt er zu spät.“

7-1 Das Jahrhundertspiel - Brasilien

Blicke in die Vergangenheit

Jede beschriebene Spielminute garnierst Du außerdem mit vielen Hintergrundinformationen, die uns, ohne dass wir es merken, vom Spiel in die Vergangenheit reisen lassen. Dabei lernen wir unglaublich viel über den deutschen und den brasilianischen Fußball.

Ab der 29. Minute, in der das 5:0 fiel, dem vierten deutschen Tor innerhalb von 400 Sekunden, passiert auf dem Platz nicht mehr so viel Außergewöhnliches, so dass Deine Blicke in die Vergangenheit immer ausführlicher werden.

7:1 – Schlusspfiff

„Um 18:48 Uhr Ortszeit Belo Horizonte am 8. Juli 2014 ist es Geschichte, das »tollste WM-Spiel aller Zeiten« (»Daily Mirror«). Seine Geschichte ist noch lange nicht zu Ende.“

7-1 Das Jahrhundertspiel - Buch

Am Ende der 90 Minuten haben wir unglaublich viel gelernt über Brasilien und seinen Fußball. Verstehen können wir jetzt das 7:1, begreifen aber immer noch nicht.

Christian, ich danke Dir. Dein Buch „7:1 – Das Jahrhundertspiel“ ist mit Abstand das beste Fußball-Buch, das ich in den vergangenen Jahren gelesen habe. Jetzt mache ich den Fernseher an, werfe die WM 2014-DVD ein und schaue mir das von Dir beschriebene Fußballspiel an, weil ich noch einmal mit eigenen Augen sehen will, ob das damals wirklich so passiert ist.

// Thomas von fooneo.de

Das Buch „7:1 – Das Jahrhundertspiel“

7-1 Das Jahrhundertspiel - Cover

Titel: 7:1 – Das Jahrhundertspiel, Als der brasilianische Mythos zerbrach und Deutschlands vierter Stern aufging

Autor: Christian Eichler

Verlag: Droemer TB

288 Seiten

ISBN: 978-3-426-30086-2

Preis: 12,99 €

>> Hier klicken und bei Amazon bestellen

Wer sich jetzt das Spiel noch einmal anschauen möchte, kann hier die DVD zur WM 2014 mit allen Spielen der deutschen Mannschaft kaufen.

7:1 – Das Jahrhundertspiel – Buch-Rezension
5 (100%) 2 votes

Send this to a friend